Das Bestandsbrückenbauwerk „Untere Zollbrücke“ wurde im Jahr 1969 errichtet und überführt die OA30 über eine zweigleisige Bahnstrecke, einen Gewässerunterhaltungsweg und die Iller. Das Bestandsbauwerk wird abgebrochen und an gleicher Stelle ersetzt.

Der Neubau weist eine Gesamtstützweite von 107,00 m auf und wird als gerade Balkenbrücke mit Überbau im Verbundquerschnitt ausgeführt. Der Verbundquerschnitt setzt sich aus einem stählernen, einzelligen Hohlkasten und einer Fahrbahnplatte aus Stahlbeton zusammen.

Aktuell befindet sich das Projekt in der ersten Bauphase, die den Rückbau des Bestandsbauwerkes und die Gründungsarbeiten umfasst. Der Überbau sowie Teile des Unterbaus wurden, unter Aufrechterhaltung des Bahnbetriebs, abgebrochen.

Projekt: OA30 Ersatzneubau der Unteren Zollbrücke
Auftraggeber: Landratsamt Oberallgäu
Zeitraum: 2021 – 2023
Unsere Ingenieurleistung: Projektleitung, Bauoberleitung, Bauüberwachung und Vertragsmanagement